Der Landesheimrat

Vorteile abbauen, selbst etwas verändern

Kennst du den Landesheimrat Bayern (LHR)? Er tritt ein für die Kinder und Jugendlichen, die in stationären Einrichtungen leben, also nicht zu Hause bei ihren Eltern. Im Video erfährst du, wer sich wie und mit welchen Themen im LHR für mehr Mitbestimmung einsetzt.

StMAS

„Ihr habt eine Stimme – nutzt sie!“

Ulrike Scharf ist Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales. Im Interview mit Anne Kraft vom Landesheimrat ermuntert sie Kinder und Jugendliche, die in Einrichtungen leben, ihr Recht auf Beteiligung wahrzunehmen. Ein Gespräch darüber, wie Bayern die Chancen für die junge Generation in der Politik verankert. 

StMAS

Du kennst nicht alle Begriffe, die Jugendministerin Ulrike Scharf verwendet? Hier kannst du dir in Ruhe durchlesen, was gemeint ist:

Einrichtungen: Im Gespräch geht es um „stationäre Einrichtungen“. Das sind Häuser oder Wohnheime, in denen Kinder und Jugendliche wohnen, die nicht bei ihren Eltern leben können oder wollen. Etwa, weil die Eltern krank sind und es keine Verwandten gibt, die sich um die Kinder und Jugendlichen kümmern können. 

Landesheimrat Bayern (LHR): Der LHR gibt Kindern und Jugendlichen aus stationären Einrichtungen eine Stimme. Er meldet sich zu allen Themen, die ihnen wichtig sind. Zum Beispiel wenn es ums Taschengeld, die Privatsphäre oder die WLAN-Ausstattung von Einrichtungen geht. 

Landesjugendhilfeausschuss (LJHA): Der Landesjugendhilfeausschuss (LJHA) befasst sich mit der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bayern. Das sind Leistungen und Angebote für Kinder, Jugendliche und ihre Familien – im Alltag (z.B. im Bereich der Jugendarbeit), aber auch in schwierigen Situationen. Der LJHA befasst sich auch mit Plätzen in Einrichtungen, etwa wenn Eltern sich nicht selbst um ihre Kinder kümmern können. In der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten viele Menschen zusammen: Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger und Fachleute der Städte und Gemeinden. In Zusammenarbeit mit der Landesregierung entstehen im LJHA Ideen, wie die Kinder- und Jugendhilfe landesweit weiterentwickelt werden kann. Die Sichtweisen und Bedürfnisse junger Menschen in Bayern werden dabei immer miteinbezogen. 

Seit 2023 ist auch der Landesheimrat im LJHA vertreten. Den Vorschlag machte das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, um die Anliegen und Interessen von Heranwachsenden aus stationären Einrichtungen zu berücksichtigen und zu stärken.

Teilhabe: „Da will ich aber mitentscheiden!“ Sagst du das auch manchmal? Zum Beispiel, wenn es darum geht, wohin der Ausflug mit deinen Eltern am Wochenende geht oder wenn ein Motto für das Schulfest gesucht wird? Wenn du an Diskussionen teilnimmst oder dich an Entscheidungen beteiligst, nennt man das „Teilhabe“. 

Inklusion: Mit Inklusion ist gemeint, dass alle Menschen von der Gesellschaft akzeptiert werden sollen, wie sie sind. Alle Menschen werden in ihrer Einzigartigkeit als gleichwertige und gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft gesehen. Ziel von Inklusion ist es, niemanden auszugrenzen oder auszuschließen. Es geht dabei unter anderem um sozial benachteiligte Gruppen wie Menschen mit Behinderung. 

Wir setzen Readspeaker ein. Bist du einverstanden?

Im Sinne der Barrierefreiheit wird auf der Website eine Vorlesefunktion angeboten. Bei Nutzung dieser Vorlesefunktion werden die dafür erforderlichen technischen Daten an den externen Dienstleister Readspeaker GmbH übermittelt. Mehr Informationen hierzu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.

YouTube setzt Cookies

Bitte frag einen Erwachsenen!

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Du kannst mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Vimeo setzt Cookies

Bitte frag einen Erwachsenen!

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Du kannst mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.